Sonya CiprianoDiese facettenreiche Frau ist das pulsierende Herz der Company.

Die künstlerische Leitung der Gruppe und die kreative Gestaltung der Revue verfolgt sie mit großer Hingabe.

Sie wurde im Nordosten Brasiliens geboren, wo sie von früher Kindheit an die traditionellen Tänze ihrer Vorfahren erlernt hat.

Ihre zeitgenössische Tanzausbildung begann sie 1984 an der Escola Ballett Stagium São Paulo in Brasilien und schloss sie 1996 an der Ellys Dance School Berlin (heute BDI-Berliner Dance Institut) ab. Später bildete sie sich an diversen Tanzschulen weiter, u.a. der Palucca Schule Dresden, Limon Dance Foundation und bei Alvin Ailey New York.

Als Tänzerin gastierte sie an verschiedenen Theatern in Deutschland, Europa und Brasilien und wirkte unter anderem an Tanzstücken von Meg Stuart und Mikhail Baryshnikov mit.

Im Jahr 1999 absolvierte sie eine Kulturmanagement-Fortbildung an der Akademie für Kultur und Bildung in Berlin.

Im Jahr 2000 gründete sie ihre eigene Tanzgruppe „Tangará BrasilDance“. Die Gruppe repräsentierte die brasilianische Tanzkultur in Deutschland und weltweit. Aus dem Erfolg dieser Gruppe entstand 2002 die erste brasilianische Tanzschule Deutschlands „Tangará Brasil“. Die Tanzschule war ein Ort der kulturellen Begegnung für Menschen unterschiedlichen Altersstufen und Nationalität.

Im Jahr 2012 zog sie nach Brasilien zurück, um ihre künstlerische Erfahrung und ihr Wissen mit der neuen Generation zu teilen.  Als Dozentin arbeitete sie in der Ruth Rachou Tanzschule und bei der Tanzcompany Faces Ocultas. Parallel engagierte sie sich für Sozialprojekte mit Kindern.

2015 kam sie nach Berlin zurück und absolvierte eine Erzieherausbildung im Pestalozzi-Fröbel-Haus. 

2019  gründete sie die Tanzgruppe ” Ginga Brasil Revue”.

Seit 2020 nimmt sie an der Weiterbildung  “Klassische Tanzpädagogik” bei der Tanzschule “Tanzloft Berlin” teil.

 

EnglishGerman